Die Fachgemeinschaft Bau Berlin Brandenburg e.v.

Die Fachgemeinschaft Bau Berlin kümmert sich um das Wohlergehen des Handwerks in der Region
Die Fachgemeinschaft Bau Berlin kümmert sich um das Wohlergehen des Handwerks in der Region © sulaco229 by stock.xchng

Die Fachgemeinschaft Bau ist ein übergeordneter Verband der Bauunternehmen in Berlin und Brandenburg. Die Organisation fungiert gleichermaßen als Wirtschafts- als auch als Arbeitgeberverband.

Der Verband steht für die Belange seiner überwiegend aus der Mittelschicht stammenden Bauunternehmen in der politischen Landschaft der ein. Als Arbeitgeberverband ist die Fachgemeinschaft zudem verpflichtet bei Tarifverhandlungen teilzunehmen.

Der Verband ist kein Mitglied eines der Spitzenverbände der deutschen Bauwirtschaft. Damit ist die Fachgemeinschaft bei den Tarifverhandlungen nicht weisungsgebunden. Begründet wird die Abwesenheit von den Spitzenverbänden, durch die starke Dominanz westdeutscher Verbände in den Gremien.

Als höchste außerstaatliche Instanz des Baugewerbes in Berlin und Brandenburg nimmt die Fachgemeinschaft auch Überwachungs- und Verwaltungsaufgaben wahr. Hierzu gehört unter anderem die Überwachung der Einhaltung von Sozial- und Umweltstandards .

Leistungen der Fachgemeinschaft

Neben stellvertretenden Aufgaben hat die Organisation auch eine beratende Funktion. Sie unterstützt die Unternehmen in Berlin und Brandenburg in sämtlichen rechts- und betriebswirtschaftlichen Fragen und publiziert allgemeine Informationen über die neusten wirtschaftlichen und technischen Entwicklungen in der Branche. Hierzu sammelt sie zum einen Informationen aus Presse und von staatlichen Stellen. Zum anderen unterhält die Fachgemeinschaft aber auch eine Abteilung für Statistik, die eigenständig und zielgerichtet Branchendaten auswertet. Somit ist es der Fachgemeinschaft möglich, insbesondere regional beschränkte Entwicklungen zu durchleuchten und den Unternehmen genaue Auskünfte über ihr Unternehmensumfeld zu erteilen.

Zu den Aufgaben der Fachgemeinschaft gehören natürlich auch die Pflege und Gestaltung des Bildes des Handwerks in Öffentlichkeit, Presse und Politik. Besonders im Bereich der Medienarbeit können besondere Erfolge verzeichnet werden. So dürften rund 300 Zeitungsartikel, betreffend der Bauwirtschaft einen großen Einfluss auf politische Entscheidungsprozesse haben.

Um gut für ihre Mitglieder erreichbar zu sein, hat die Fachgemeinschaft neben ihrer Hauptgeschäftsstelle in Berlin weitere Niederlassungen in größeren Städten in Brandenburg.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *