Die Fotografie: Hobby oder Handwerk?

Ob bei Festivitäten, im Beruf oder bei Reisen – eine Kamera ist heutzutage fast immer mit dabei. Meistens verstecken sich die Geräte, die vor 20 Jahren noch kiloschwer waren und zumeist mit einer Tragetasche oder um den Hals geschnallt getragen wurden, als schlichte Funktion schon auf den alltäglichsten Handys. Je nach Handy variiert der Umfang der Funktionen dabei von rudimentären Standard Programmen bis hin zu einer Vielfalt, die vergleichbar mit der von Kameras ist. So breit gefächert die Möglichkeiten der Handykameras auch sein mögen, werden sie doch meistens nicht genutzt. Nur die Wenigsten würden vermuten, dass sich hinter der Fotografie ein anspruchsvolles Handwerk verbirgt.

Ausbildungszentrum der Fotografie wird durch Innung finanziert

Neben einer Vielzahl an Fotomotiven, bietet Berlin professionellen Fotografen und solchen, die es werden wollen vielfältige Möglichkeiten. Zentrale Anlaufstelle für Interessierte ist die Innung für Fotografie in Berlin. Die Innung ist über ihren Förderverein „Focon-International“ Träger des „Zentrums für fotografische Ausbildung“ in der Stadt. Neben der Finanzierung der Institution begleitet die Innung für Fotografie Berlin das Ausbildungszentrum beratend und übernimmt gewisse Aufgaben in der Ausbildung.

Neben jungen Menschen mit fotografischen Vorerfahrungen, bietet das Ausbildungsprogramm auch neugierigen Quereinsteigern eine Chance. Ein weiterer Vorteil des Lehrprogramms im Ausbildungszentrum ist, dass das Themenfeld im Vergleich zur Lehre in einem Betrieb vergleichsweise breit ausgelegt ist. So haben sich viele der Betriebe im Fotografengewerbe mittlerweile auf bestimmte Zweige des Berufsfeldes wie beispielsweise Mode-, Architektur- oder Wissenschafts – Fotografie spezialisiert.

Dieser Beitrag wurde unter Innungen aktuell veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>