Die Innungen: Organisation und Rechtsform

Innungen sind in Deutschland Organisationen des Handwerks, die für die Interessen der Unternehmen ihrer Branche eintreten. Traditionelle Innungsbranchen sind unter anderem das Bäcker-, Metzger-, Dachdecker-, Maurer- und das Friseurhandwerk sowie das Tischlerhandwerk. Zu den traditionellen Branchen kamen durch den technischen Fortschritt in den letzten 150 Jahren noch Innungen für das Kfz-, das Metall- und das Elektrogewerbe hinzu. Aus historischer Sicht gehen Innungen aus dem Zunftwesen hervor. So reicht die Geschichte vieler Innungen in Deutschland, gerade in traditionsreichen Branchen wie dem Schuhmacherhandwerk, bis zu 1000 Jahre zurück.

Zumeist findet der Zusammenschluss auf regionaler Ebene etwa in einer Stadt oder einem Landkreis statt. Die vorgeschriebene Rechtsform von Innungen ist die Körperschaft des öffentlichen Rechts. Die regionalen Organisationen stehen unter Rechtsaufsicht der zuständigen Handwerkskammern in der jeweiligen Region. Im Gegensatz zu Handwerkskammern ist die Mitgliedschaft in Innungen prinzipiell freiwillig.

Organisation der Innungen

Organisatorisch sind Innungen in einen Vorstand und sogenannte Ausschüsse untergliedert. Jeder der Ausschüsse ist dabei für die Bearbeitung eines bestimmten Fachbereiches der Innung verantwortlich. Je nach Anforderung und Schwerpunktsetzung der Innung können diese zum Beispiel Ausschüsse für Lehrlingsstreitigkeiten, Ausbildung im Handwerk, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit oder auch solche für die Abnahme von Prüfungen sein. Der Vorstandsvorsitzende einer Innung ist der sogenannte Obermeister. Von besonderer Wichtigkeit im Vorstand ist der Lehrlingswart, der bei Problemfällen oder Streitigkeiten zwischen Ausbildungsbetrieben und Auszubildenden eine Vermittlerrolle einnimmt. Häufig beinhalten Innungen auch einen sogenannten Fachbeirat, der für fachliche Fragen des Handwerks zuständig ist, und damit eine wichtige Informationsstelle für Endverbraucher und Handwerker darstellt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *