Home » Innungen aktuell

Diebstähle von Baustellen in Berlin haben zugenommen

8. November 2010 Kein Kommentar

Nach wie vor ist Berlin neben Madrid, London und Wien eine der Städte in Europa, in der am meisten gebaut wird. Ob „Zoofenster“ oder Hotelprojekte in der Nähe des Alexanderplatzes – das Stadtbild befindet sich im ständigen Wandel. Die rege Bautätigkeit wird von den meisten Einwohnern der Stadt begrüßt. Schließlich wird dadurch nicht nur das Stadtbild verschönert. Durch den Bau neuer Hotels und Büroflächen entstehen auch neue Arbeitsplätze in der Region. Trotz der Freude über die vielen Bauprojekte, gibt es leider auch Bewohner in der Stadt, die mit illegalen Mitteln Profite aus den Baustellen schlagen wollen. Diebstähle von Baustellen in Berlin haben derzeit Hochkonjunktur. Polizeistatistiken bestätigen die Auffassung vieler Baufirmen, dass die Anzahl und Intensivität der Diebesaktionen, auf Baustellen in Berlin, seit Mitte der neunziger Jahre zugenommen haben.

Diebe auf Baustellen in Berlin werden immer dreister

Mittlerweile stellen Baustellendiebstähle für die Branche ein ähnlich großes Problem dar wie etwa Schwarzarbeit. Denn geklaut wird fast alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Neben kleineren Werkzeugen stehen mittlerweile auch teure Maschinen und größere Baumaterialien wie Stahlträger auf der Liste der Langfinger.

Gerade für viele der kleineren Unternehmen im Berliner Bausektor sind die Diebe mittlerweile zu einer nahezu existenzgefährdenden Bedrohung geworden. Mittlerweile gehen die jährlichen Schäden auf Baustellen in Berlin in die Hunderttausende. So wurden einem Baubetrieb im Jahr 2009 Baumaschinen, Werkzeuge und Baumaterialien im Wert von über einer viertel Millionen Euro entwendet. Für kleinere Betriebe können solche Verluste einen ruinösen Schaden darstellen mahnt die Fachgemeinschaft Bau Berlin in einer Pressemitteilung. Einige Baufirmen greifen mittlerweile ihrerseits, zu weitaus unkoventionelleren Methoden, um der Lage Herr zu werden. So lassen einige der Unternehmen wertvolle Materialien und Maschinen, an Kränen befestigt, in großer Höhe schweben.

Hinterlasse eine Antwort !

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.