Innungen in Essen: Wenn Tradition auf Moderne trifft

Nach den Städten Köln, Dortmund und Düsseldorf ist Essen die viertgrößte Stadt im Bundesland Nordrhein Westfalen. Rund 580.000 Menschen leben hier derzeit. Wie andere Städte des Ruhrgebiets auch ist Essen, als ehemaliges Zentrum für den deutschen Bergbau, besonders stark vom Strukturwandel in der Bundesrepublik betroffen. Infolge des Rückgangs von industrieller Fertigung und der Einstellung des Bergbaus, in den frühen neunziger Jahren, wandelt sich die Stadt allmählich zu einem Zentrum für Dienstleistungen im Energie- und Consultingsektor. Aber nicht nur Großunternehmen aus diesen Brachen tragen zur Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Essen bei. Auch ein gesundes Handwerk ist die Grundlage für Wachstum und Wohlstand in der Region. Damit das Handwerk in Essen blühen und gedeihen kann, sind in der Stadt Innungen für so gut wie alle Handwerksbranchen vertreten. Große Innungen in Essen sind unter anderem die Malerinnung, die Schornsteinfeger Innung sowie die Elektro- und die Friseurinnung.

Innungen in Essen: Ein Platz an der Sonne

Das Handwerk in der Bundesrepublik weist generell eine weitestgehend kleingewerbliche Struktur auf. Auch wenn sich zusehens größere Unternehmen, beispielsweise aus dem Bereich der Montage, auf den Absatzmärkten durchsetzen, so erwirtschaften Betriebe mit weniger als 20 Beschäftigten immer noch einen großen Anteil an den Umsätzen des Handwerks in Deutschland. Essen macht hier keine Ausnahme.

Etwa 300 Maler, 200 Dachdecker und weit über 300 Bäckereien sammeln sich im Schatten der Hochhäuser im Stadtzentrum, die den Sitz von Versicherungsgesellschaften und Energiekonzernen markieren. Damit die Handwerker in der Stadtpolitik und der Presselandschaft Essens eben nicht im Schatten von mächtigen Interessengruppen aus der Wirtschaft stehen, betreiben die Innungen eine aktive Kommunikationspolitik. Kontakte zu Presse und Politikern sollen hierbei helfen den Handwerkern der Stadt die Berücksichtigung bei politischen Entscheidungsprozessen zu verschaffen, die sie für die Wahrung ihrer wirtschaftlichen Interessen benötigen.

Über die Interessenvertretung hinaus sind die Innungen in Essen natürlich auch für die rechtliche und wirtschaftliche Beratung ihrer Mitgliedsbetriebe, für den Abschluss von Rahmenverträgen und die Koordination gemeinschaftlicher Werbeaktionen verantwortlich. Zudem sollen von Innungen bereitgestellte Schlichtungsstellen und die Überwachung der Handwerksbranchen, beispielsweise im Bezug auf Schwarzarbeit, für ein gutes Klima zwischen Handwerk und Bevölkerung sogen.