Handwerksordnung – das Gesetz für das Handwerk

Die Handwerksordnung ist ein wesentlicher Bestandteil des Aufgabengebiets der Innungen in Deutschland. Die Handwerksordnung (HwO) ist ein deutsches Gesetz, das die Ausübung eines Handwerks regelt und stellt neben der Gewerbeordnung ein bedeutendes Gesetz innerhalb des Gewerberechts dar.

Jede Führung eines selbstständigen Betriebes im Handwerk ist nur natürlichen oder juristischen Personen gestattet, die in der Handwerksrolle eingetragen sind und je nach Handwerk einen großen Befähigungsnachweis besitzen. Dieser besagt, dass nur Meistern oder Gleichgestellten erlaubt wird, handwerkliche Betriebe zu führen. Die Handwerksrolle ist das Verzeichnis für alle Handwerksgewerbe in Deutschland. Das Verzeichnis wird von der jeweiligen Handwerkskammer geführt und händigt dem Betriebsinhaber die Handwerkskarte aus. Der Eintrag in die Handwerksrolle ist demnach ein zwingender Bestandteil der Handwerksordnung.

Inhalte der Handwerksordnung

Die wesentlichen Inhalte der Handwerksordnung gliedern sich in fünf Teile:

  • Teil 1: die Ausübung eines Handwerks oder handwerksähnlichen Gewerbes
  • Teil 2: die Berufsbildung im Handwerksgewerbe
  • Teil 4: die Organisation des Handwerks
  • Teil 5: die Bußgeld-, Übergangs- und Schlussvorschriften

In regelmäßigen Abständen kommt es bei den Inhalten der Handwerksordnung zu Änderungen. 2004 wurde der große Befähigungsnachweis auf 41 zulassungspflichtige Handwerksberufe beschränkt, sodass die restlichen 53 Handwerksberufe für selbstständige Betriebe keinen Meisterabschluss benötigen.

Handwerksordnung – Innungen als Vermittler zwischen Gesetz und Betrieb

Die Innungen in Deutschland sind in Bezug auf die Einhaltung der Handwerksordnung ein wichtiger Faktor. Sie sind die Vermittler zwischen Gesetz und Betrieb. Alle neuen gesetzlichen Verankerungen werden an die Mitgliedsbetriebe weitergegeben. Die Innungen beraten und unterstützen die Betriebe, um die Handwerksordnung einzuhalten und geben Hilfestellung bei gesetzlichen Arbeitnehmer- und Arbeitgeber-Fragen, um Schwarzarbeit zu verhindern. Um den Mitgliedern eine optimale Unterstützung zu bieten, müssen die Innungen in dem Bereich des Gewerberechts ausreichend informiert sein, da wesentliche Teile der Handwerksordnung das Gewerberecht betreffen.

Dieser Beitrag wurde unter Innungen aktuell veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>