Kölner Innungen erfreuen sich großer Beliebtheit

Nach der Einwohnerzahl ist Köln die viertgrößte Stadt in Deutschland. Nur Berlin, Hamburg und München sind größer. Kaum eine zweite Stadt in Deutschland ist durch ein so starkes Gemeinwesen geprägt, wie die Karnevals – Hochburg. In Köln triff man sich und redet miteinander, organisiert sich gerne formal oder informell in Gruppen. Das ist nicht nur zu Karnevalszeiten und allabendlich in den Bars und Restaurants der Innenstadt so. Auch die Wirtschaft in der Stadt zeigt eine enge Vernetzung. Handwerker machen hier keine Ausnahme. Besonders spiegelt sich die Kontaktfreude der Kölner Handwerksleute im Innungswesen der Stadt wieder.

In keiner anderen Großstadt Deutschlands werden die Dienste von Innungen von einem so großen Anteil von Handwerksbetrieben entgegengenommen. Der Erfolg der Organisationen in der Domstadt ist beträchtlich. So fasst Sanitär – und Heizungsinnung 300, die Elektroinnung Köln 280 und die Baugewerksinnung sogar ganze 450 Mitgliedsbetriebe. Nicht zu vergessen ist die im 19. Jahrhundert gegründete Bäckerinnung im Stadtteil Junkersdorf, welche in Deutschland die größte ihrer Art darstellt. Weitere große Innungen sind die Schornsteinfegereinung, die Friseur- und natürlich die Kfz Innung der Stadt.

Innungen bieten vielfältige Vorteile

Vorteile bieten Innungen ihren Mitgliedern genug, um den regen Zulauf zu rechtfertigen. So können die Betriebe neben juristischer und betrieblicher Beratung Rahmenverträge in Anspruch nehmen die von den Innungen geschlossen wurden. Aber auch die Vertretung berechtigter ökonomischer Interessen der Handwerker, in politischen Organen, gehört zu den vielen Leistungen der Kölner Innungen. Kfz Werkstätte freuen sich zudem über die Schlichtungsstelle der Kfz Innung.

Auch über ihre vielen Auftritte bei Messen wollen die Innungen ihren Mitgliedern und dem Handwerk helfend zur Seite stehen und über ihre Anliegen und Aktionen informieren. So trat die Tischlerinnung der Stadt, beispielsweise auf Handwerksmessen in der Region auf um über Sicherheitsinitiative zum Thema Einbruchsschutz aufzuklären.