Textilreinigung in Berlin: Ein Berufsfeld mit Chancen

Fragt man junge Menschen nach ihren Berufszielen, fallen vielfältige Antworten. Die Wünsche und Vorlieben sind dabei so verschieden wie die Jugendlichen selbst. Vom Tischler über den Bäcker bis hin zu Konditormeister und Fachbauleiter reicht die Palette der angestrebten Lehrberufe. Eher selten ist der Beruf des Textilreinigers unter den Nennungen. Die Innung für Textilreinigung Berlin und andere im deutschen Raum ansässige Fachverbände der Branche sind sich der Problematik bewusst. Doch trotz Imagekampagnen und Aufklärung über die Chancen einer Ausbildung zur Textilreinigungs – Fachkraft, lässt die Popularität des Handwerks zu wünschen übrig.

Textilreinigung in Berlin: Innung bemängelt das Image des Handwerks

Bei der Berliner Innung für Textilreinigung Berlin stößt diese Tatsache auf Unverständnis – schließlich biete der Beruf eine ganze Menge, betont der Lehrlingswart der Innung. So seien die Chancen auf eine Übernahme vergleichsweise groß und auch Fortbildungsmöglichkeiten zur Genüge gegeben.

Zu den Fortbildungsmöglichkeiten gehört unter anderem auch die Vertiefung der Ausbildung im Fachstudium des Textilingenieurs oder die Ausbildung zum Meister. Diese bietet neben der Tätigkeit in einem fordernden Berufsfeld auch lukrative wirtschaftliche Aussichten bei Eröffnung einer eigenen Wäscherei. Und auch durch das Studium zum Textilingenieur können hoch bezahlte Berufe in der Textilindustrie, zum Beispiel in Forschungs- und Entwicklungsabteilungen, erschlossen werden.

Die Firmen für Textilreinigung in Berlin leiden mittlerweile sehr unter dem niedrigen Ansehen der Branche bei Schulabgängern. Laut Innung beginnen in der Region mittlerweile nur noch etwa 15 Schüler jährlich eine Ausbildung zum Textilreiniger. Dem Mangel an Fachkräften wollen die Innung für Textilreinigung Berlin und andere Organisationen mit einer nochmaligen Intensivierung ihrer Werbeaktivitäten begegnen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *